Der Biyok (Bichon-Yorky) der ideale Familienhund

Einmal ein Biyok ..., immer wieder ein Biyok

Ein Hund mit einem Herzen aus Gold

Der Biyok ist außergewöhnlich intelligent und leicht zu erziehen. Daher für Anfänger geeignet. Mit seinem offenen Wesen und seinem unwiderstehlichem Charme gewinnt er im Nu jedes Herz und wird sehr bald der Mittelpunkt jeder Familie. Er ist außergewöhnlich drollig und kameradschaftlich, liebevoll und fröhlich, deshalb ist er auch speziell für Familien mit Kindern sehr geeignet, da er unentwegt mit ihnen spielen möchte ohne dabei grob zu werden. Der Biyok ist sehr anhänglich und auf seine Familie bezogen, braucht aber (wie jeder Welpe)natürlich auch Erziehung.Er liebt es, wenn man ihm etwas beibringt und er mag ständig neue Herausforderungen.

Er liebt es auf der Wiese zu toben oder spazieren zu gehen,  ist aber auch in der Wohnung sehr zu frieden.

Da der Biyok nicht haarend ist, also keinen Fellwechsel hat, sind auch nahezu keine lästige Haare in der Wohnung und auf seinem Schlafplatz. (Nicht haarend bedeutet aber nicht, dass gar keine Haare ausfallen) . Das ist nur kein Vergleich zu anderen Hunden, die mindestens 2xjährlich oder meistens sogar ganzjährig sehr stark haaren.

Man sollte sich überlegen, dass alleine das schon einen grossen Vorteil hat,  schliesslich wird so ein Hund bis zu 18 Jahre alt. Der Biyok ist für die meisten   (Hundehaar) Allergiker geeignet

Das lange Fell muss im Welpenalter täglich gekämmt werden. Später reicht meist 1-2 mal pro Woche aus. Es besteht aber die Möglichkeit es zu kürzen. Somit sieht der Biyok immer anders aus.

Die Fellpflege ist viel einfacher als beim Havaneser oder Bichon Frise, da die Struktur nicht so leicht verfilzt.

Wegen seiner angenehmen Grösse ist der Biyok auch gut mit in Urlaub zu nehmen.

Kurzum, einfach ein toller Hund